• Zielgruppen
  • Suche
 

Hardware-Praktikum

Prof. Dr.-Ing. B. Wagner

Das Hardware-Praktikum wird gemeinschaftlich von den Instituten IMS/AS, ISE/RTS und ISE/SRA für Bachelor-Drittsemester der Informatik und der Technischen Informatik angeboten und soll den Studierenden erste praktische Erfahrungen im Bereich Hardware vermitteln.

Es gliedert sich in zwei Abschnitte: den Laborteil (betreut vom RTS) und den Miniprojektteil (IMS/AS, RTS und SRA betreuen jeweils ein anderes Miniprojekt).



Informationen zum WS20/21 (COVID-19)

Update vom 17.09.2020

Nach Prüfung der Belüftungssituation unseres Laborraums durch die Stabsstelle Arbeitssicherheit ist die Durchführung des Laborteils auch mit reduzierter Teilnehmerzahl nicht möglich. Wir werden deshalb das Hardwarepraktikum in diesem Jahr in veränderter Form durchführen.

Änderungen für das WS20/21:

  • Laborversuche werden durch Videos der Laborbetreuer ersetzt.
  • Zu jedem Video wird eine Sprechstunde als Videokonferenz angeboten. (Fr. 10:00-11:00)
  • Im vorlesungsfreien Zeitraum wird ein schriftliches Testat zu den Inhalten der Labor-Videos durchgeführt.
  • Das bestandene Testat ersetzt die drei Laborversuche.
  • Für die Teilnahme am Testat gelten nur die Zulassungsvoraussetzungen der PO (Veranstaltungen, keine max. Teilnehmerzahl)
  • Bei anhaltender Pandemielage gilt ein bestandenes Testat als Zulassungskriterium für die Miniprojekte! (kommende Semester)

  • Verringerte max. Teilnehmerzahl für Miniprojekte: 96
  • Platzvergabe nach vorausgesetzten Veranstaltungen & Studienfortschritt
  • Anmeldezeitraum ist für einen Miniprojektplatz zwingend zu beachten!
  • Teilnahme nur in festen 2er Teams möglich, komplette Teams werden bei Platzvergabe bevorzugt
  • Teams können nach Beginn nicht gewechselt werden
  • Hygienekonzept für Miniprojekte (Link folgt in Kürze)
  • Miniprojekte vorwiegend in Heimarbeit

  • Je nach Pandemieverlauf kann es zu einem Abbruch oder einer Absage der LV/Miniprojekte kommen!

In Kürze

Verfübare Plätze:

  • Laborvideos + Abschluss-Testat: keine Begrenzung
  • Miniprojekte: 96

Zulassungsvorraussetzung:

  • Grundlagen der Elektrotechnik, Grundlagen der Rechnerarchitektur & Grundlagen digitaler Systeme bestanden

    • Übergangsregelung (§24 (3)): Gilt nicht für Wiederholer

  • Nachweis über Zulassungsvoraussetzungen muss vorgelegt werden! (per Mail an Jan Michel Rotter)
  • Prüfung kann bei fehlenden Voraussetzungen nicht im QIS angemeldet werden!
  • im WS20/21 Platzvergabe zusätzlich nach Studienfortschritt, vollständige Teams werden bevorzugt (nur Miniprojekte)

Ort:

  • Einführungsveranstaltung:  online, siehe Stud.IP!
  • Laborvideos: Stud.IP
  • Miniprojekte: Ankündigungen auf Stud.IP beachten!
  • Abschluss-Testat: 20.01.2020

Ablauf:

  • Anmeldung in Stud.IP für Durchgang mit Miniprojekt (21.09. - 04.10.)
  • Nachweis über Zulassungsvoraussetzungen per Mail an Jan Michel Rotter (bis 05.10.2020 für Miniprojekt-Platzvergabe)
  • Aufteilung in Teams (selbstständig, StudIP)
  • Platzvergabe der Miniprojekte (Zulassungsvorraussetzung > vollst. Teams > Studienfortschritt > # best. Pflichtveranstaltungen)
  • Anmeldung in Stud.IP für Durchgang nur Testat (12.10. - 31.10.)
  • Nachweis über Zulassungsvoraussetzungen per Mail an Jan Michel Rotter (bis 31.10.)
  • Aufteilung in Mini-Projekte und Durchführungsblöcke (Wünsche per Mail bis 15.10., 07:00 Uhr [Achtung, geänderte Uhrzeit!])
  • Teilnahme an Mini-Projekt-Präsenzterminen verpflichtend

Mini-Projekt Termine:

  • Einführungsveranstaltung:

    • IMS: 16.10.2020, 13:00 (online, Stud.IP)
    • SRA: 19.10.2020, 13:00 (online, Stud.IP)
    • RTS: 19.10.2020, 13:00 (online, Stud.IP)

  • Ankündigung weiterer Termine durch die betreuenden Institute (Stud.IP)

Bewertung:

  • Anmeldung im QIS erforderlich! (nur Miniprojekt-Plätze)
  • unbenotet

  • nicht bestanden wenn:

    • Abschlusstestat nicht bestanden
    • Mini-Projekt nicht bestanden

  • Bei anhaltender Pandemielage: bestandenes Testat als zusätzliches Auswahlkriterium für Miniprojekte
  • bereits bestandene Teile (Mini-Projekt/Laborteil) sind übertragbar

    • einzelne Testatteile/Versuche nicht mehr ins WS21/22 übertragbar!

Empfehlungen:

  • Viel Zeit für die Vorbereitung des Abschlusstestat einplanen
  • Mini-Projekt Mobile Service Roboter: gute Programmierkenntnisse sind erforderlich!
  • im WS 20/21 bitte die Möglichkeit der Nichtteilnahme bzw. Verschiebung auf ein späteres Semester betrachten!

Zulassungsvorraussetzungen

Die Veranstaltung ist in ihrer Teilnehmerzahl begrenzt. Im WS20/21 beträgt die maximale Teilnehmerzahl für den Miniprojektteil coronabedingt 96 (+ 32 in VL-freier Zeit) Studierende. Das Abschlusstestat ist nicht teilnehmerbeschränkt. Der Grund für die Beschränkung der Miniprojekte ist, dass zur Durchführung der Versuche und Miniprojekte Hardware durch die betreuenden Institute bereitgestellt werden muss und diese nicht in unbegrenzter Höhe vorhanden ist. Coronabedingt können zusätzlich nicht alle Laborplätze genutzt werden. Vorraussetzung zur Teilnahme am Hardwarepraktikum ist ein Nachweis über das Bestehen (bzw. übergangsweise auch das Nichtbestehen) der Veranstaltungen Grundlagen der Elektrotechnik (1. Semester), Grundlagen digitaler Systeme (1. Semester) und Grundlagen der Rechnerarchitektur (2. Semester). Melden sich mehr Studierende zur Teilnahme an und erfüllen die Zulassungsvoraussetzungen, erfolgt die Vergabe der Plätze nach Auslosung. Im WS20/21 werden zustzlich vollständige Teams bevorzugt sowie der individuelle Studienfortschritt und im Zweifel die Anzahl der bestandenen Pflichtveranstaltungen beachtet.

UPDATE vom 17.09.2020:

Aufgrund arbeitssicherheitstechnischer Vorgaben muss der Laborteil coronabedingt entfallen. Ersetzt wird der Laborteil durch Videos, die von unseren Laborbetreuern erstellt werden. In der vorlesungsfreien Zeit erfolgt dann eine Leistungskontrolle durch ein Abschluss-Testat zu den Inhalten der Videos, das zu bestehen ist. So können wir den "Laborteil" allen Studierenden anbieten, die die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Es wird hierfür also keine Teilnehmerobergrenze geben! Bei anhaltender Pandemielage dient das Abschluss-Testat auch als Zulassungskriterium für die Miniprojekte!

Anmeldung zu den Miniprojekten:

Die Anmeldung ist zunächst nur im Zeitraum vom 21.09.2020 00:00 bis 04.10.2020 23:59 auf Stud.IP möglich. Tragen Sie sich dort bitte auch schon mit Ihrem Partner in eine Team-Gruppen ein. Diese werden bei der Platzvergabe der Miniprojekte bevorzugt berücksichtigt. Die Teamzuordnung ist bis 05.10.2020 07:00 möglich. Reichen Sie gleichzeitig einen aktuellen Notenspiegel als Nachweis der vorausgesetzten Veranstaltungen per Mail bis 05.10.2020 07:00 ein.

Anmeldung nur für Laborteil:

Die Anmeldung bei Stud.IP wird nach der Vergabe der Miniprojektplätze wieder freigeschaltet. Alle Studierenden, die sich ab diesem Zeitpunkt in die Veranstaltung eintragen, dürfen am Abschluss-Testat am Ende des Semesters teilnehmen. Das bestandene Testat ersetzt die Laborversuche und gilt bei anhaltender Pandemielage als ein Zulassungskriterium zu den Miniprojekten. Für die Teilnahme am Abschluss-Testat muss ebenfalls die Erfüllung der Zulassungskriterien per Mail bis spätestens 31.10.2020 nachgewiesen werden. Teilnehmer ohne Nachweis werden danach aus der Veranstaltung entfernt!

 

Neu im WS20/21:

Die Zulassungsvorraussetzungen werden bei der Anmeldung der Prüfung im QIS systemseitig überprüft. Wenn nicht alle vorausgesetzten Veranstaltungen bestanden (oder lt. Übergangsregelung zumindest mitgeschrieben und nicht bestanden) wurden ist somit die Anmeldung der Prüfungsleistung nicht möglich. Deshalb wird von uns schon bei der Platzvergabe ein Nachweis der Zulassungskriterien benötigt. Senden Sie uns dazu bitte einen aktuellen Notenspiegel per Mail bis zum 05.10.2020 07:00 zu. Anmeldungen ohne gültigen Nachweis werden nachrangig behandelt. Uns reicht der maschinell generierte Notenspiegel aus Ihrem QIS-Account! Bitte sehen Sie davon ab, zu diesem Zweck das Akademische Prüfungsamt aufzusuchen!

Allgemeiner Ablauf und Termine im WS20/21

 


Anmeldezeitraum Miniprojekte in StudIP: 21.09.2020, 00:00 Uhr -  04.10.2020, 23:59 Uhr

Teambildung Miniprojekte in Stud.IP: 21.09.2020, 00:00 Uhr - 05.10.2020, 07:00 Uhr

Notenspiegel Miniprojekte per Mail: 21.09.2020, 00:00 Uhr - 05.10.2020, 07:00 Uhr

Vergabe der Miniprojektplätze: KW 41

Anmeldung nur Abschlusstestat: 12.10.2020, 00:00 Uhr - 31.10.2020, 23:59 Uhr

Notenspiegel Abschlusstestat per Mail: 12.10.2020, 00:00 Uhr - 31.10.2020, 23:59 Uhr

Einführungsveranstaltung: 13.10.2020, 8:30 Uhr, online (s. Stud.IP)

Mini-Projekt Wünsche: bis 15.10.2020, 07:00 Uhr (nur Miniprojekt-Plätze) [Achtung, Uhrzeit geändert!]

Einteilung Miniprojekte: bis 15.10.2020, 17:00 Uhr (Stud.IP) [Achtung, Datum & Uhrzeit geändert!]

Anmeldung im QIS: 15.11.2020 - 30.11.2020 (nur Miniprojekt-Plätze)

Platzvergabe, Bestehenskriterien und Anmeldung im QIS

Platzvergabe

Pandemiebedingt können in den Miniprojekten nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern betreut werden. Dies liegt daran, dass zumindest Teile der Miniprojekte eine Präsenz erfordern, wozu jedoch Hygienestandards in den entsprechenden Räumlichkeiten sichergestellt werden müssen. Die maximale Anzahl an Teilnehmern in den Miniprojekten liegt deshalb bei 96. Die Plätze für die Miniprojekte werden nur an Teilnehmer vergeben, die sich im Anmeldezeitraum (21.09.2020 - 04.10.2020) anmelden und Ihre Zugangsberechtigung per Mail nachweisen. Ebenso werden die Vollständigkeit der Teams, der individuelle Studienfortschritt sowie im Zweifelsfall die Anzahl der bestandenen Pflichtveranstaltungen zur Platzvergabe herangezogen. Die Platzvergabe erfolgt dann in KW41. Alle Teilnehmer werden per Mail über die Platzvergabe informiert. Teilnehmer, die einen Platz erhalten haben, können dann bis zum 15.10.2020 Wünsche für die Miniprojekte äußern. Die Verteilung auf die Miniprojekte erfolgt dann am 16.10.2020.

Bestehenskriterien

Um das Hardwarepraktikum erfolgreich zu bestehen sind folgende Leistungen durch jedes Temmitglied zu erbringen:

  • Das Abschluss-Testat wurde bestanden
  • Das Miniprojekt wurde bestanden

Nichtbestehen

Wird eins der beiden Kriterien nicht erfüllt, gilt das Hardware-Praktikum als nicht bestanden. Ein bestandenes Abschluss-Testat oder ein bestandenes Miniprojekt bleiben erhalten und müssen nicht noch einmal wiederholt werden.

Anmeldung im QIS

Innerhalb des Online-Anmeldezeitraums muss von allen Teilnehmern der Miniprojekte im QIS-System die Prüfungsleistung Hardware-Praktikum beim Prüfungsamt angemeldet werden. Im Bestehensfall hat eine Nichtanmeldung zur Folge, dass die bestandene Prüfungsleistung nicht ans Prüfungsamt gemeldet werden kann und sich somit die Studienzeit verlängert!

ERSATZLEISTUNG Laborvideos + Abschluss-Testat

Da pandemiebedingt in diesem Jahr keine Laborversuche stattfinden können bieten wir eine Ersatzleistung an. Unsere Laborbetreuer werden zu den drei Laborversuchen Videos erstellen, in denen Sie zum einen die Vorbereitung sowie zum anderen die Durchführung und Auswertung anhand der zur Verfügung gestellten Materialien zeigen. Dabei gehen Sie vor allem auf die verschiedenen Effekte und Eigenheiten ein, die sich bei der Übertragung von theoretischem Wissen in die praktische Anwendung ergeben. Zu jedem Video wird zur Zeit der normalen Sprechstunde (Fr. 10.00 Uhr - 11.00 Uhr) eine Videosprechstunde angeboten, in der speziell Fragen zu den dargestellten Inhalten gestellt werden können. Gegen Ende der Vorlesungszeit werden dann in einem schriftlichen Abschluss-Testat die Inhalte der Laborversuche abgeprüft. Die Teilnahme am Abschlusstestat ist jedem angemeldeten und zugangsberechtigten (Mail bis 31.10.) Teilnehmer möglich. Sollten die Pandemielage und die damit verbundenen Beschränkungen in unseren Räumlichkeiten auch im nächsten Jahr noch länger bestehen, wird ein bestandenes Testat als Zulassungskriterium für die Miniprojekt-Platzvergabe verwendet.

Miniprojekte

Im Mini-Projekt Teil kann zwischen drei unterschiedlichen Projekten gewählt werden.

  • Mobile Serviceroboter
  • FPGA-Prototyping
  • Minimax-Maschine

Die Miniprojekte werden in den am Anfang festgelegten 2-er Teams durchgeführt. Die Organisation des jeweiligen Mini-Projektes erfolgt vom betreuenden Institut. Jedes Mini-Projekt startet mit einer Einführungsveranstaltung und endet mit einer Abschlussveranstaltung, die jeweils im betreuenden Institut stattfinden. Bei beiden Veranstaltungen besteht Anwesenheitspflicht: Abwesenheit führt zum Nicht-Bestehen des Mini-Projektes. WS 20/21: Die Einführungs- und Abschlussveranstaltung finden voraussichtlich online statt. Ebenso werden, wo möglich, Präsenzveranstaltungen durch Online-Formate ersetzt. Genaueres wird von den betreuenden Instituten rechtzeitig bekannt gegeben.

Wichtige Informationen zum Mini-Projekt Teil:

  • Bereiten Sie sich gründlich vor. Recherchieren Sie Ihnen nicht mehr genau bekannte Inhalte und Zusammenhänge selbständig anhand der entsprechenden Vorlesungen und Übungen aus den vorangegangenen Semestern. Die Inhalte der Lehrveranstaltungen "Grundlagen digitaler Systeme", "Elektrotechnische Grundlagen der Informatik und Informationstechnik" bzw. "Grundlagen der Rechnerarchitektur" werden vorausgesetzt.
  • Das Verwenden und das Mitführen von Musterlösungen ist nicht erlaubt und führt zum sofortigen Nicht-Bestehen des Mini-Projektes.
  • Insgesamt sollen die Mini-Projekte Sie für das Thema Hardware motivieren. Sie sind nicht dazu gedacht, Sie aus dem Hardware-Praktikum auszusortieren. Allerdings wird in den Projekten die Mitarbeit im Team verlangt. Deshalb führt ungenügende Mitarbeit ebenfalls zum Nicht-Bestehen, auch von einzelnen Personen.
  • Im Mini-Projekt Mobile Serviceroboter ist ein großer Teil an eigener Programmierarbeit zu leisten. Deshalb werden bei jedem Teilnehmer gute Programmierkenntnisse vorausgesetzt.

Die Auswahl der Miniprojekte erfolgt durch Abgabe der gemeinschaftlich abgestimmten Miniprojektwünsche (Erst- bis Drittwunsch) per Mail bis zum 15.10.2020. Bei Überbelegung eines oder mehrerer Miniprojekte entscheidet das Los.Dabei versuchen die Organisatoren, möglichst viele Erst- und Zweitwünsche zu erfüllen. Die Einteilung in die erste und zweite Blockhälfte erfolgt durch die Organisatoren und ist zu akzeptieren. Sollten Präferenzen bestehen können diese zusammen mit den Miniprojektwünschen angegeben werden. Alle Teams senden die gemeinsamen Miniprojektwünsche bis zum 15.10.2020 23:59 per Email an Jan Michel Rotter. Dabei muss jedes Team seine Miniprojektwünsche separat in einer Email äußern, die Wunschabgabe für andere Teams ist nicht möglich. Die zeitliche Reihenfolge der Wunschabgabe hat keinen Einfluss auf die Miniprojektauslosung.